Back to Top
Too Real zeigt eine grell bunte Welt, ein „knallbuntes Hollywood“ voller Leben. Vielfältige Themen beschreiben Ereignisse unserer Zeit. Mit Fantasie finden sich Themen wie, "Mee too" oder "Wie könnt ihr es wagen?!"

Die Bilder von heute erinnern an Gesprochenes und Geschriebenes von gestern, an George Orwell, Aldous Huxley, Heinrich Heine, Ray Bradbury, Tarana Burke, Greta Thunberg et al. Auch in "A Moment in Time" hat jP die Zusammenführung von Vergangenheit und Gegenwart thematisiert. Ähnliches findet sich in seinen Arbeiten zu "The Losing Game".

Widersprüchlich in "Too Real" sind Farben und Geschichten. Während bei "A Moment in Time" die überwiegend monochromen Bilder den Blick auf die Geschichte frei geben, ist die Farbgebung bei "Too Real" selbst too real.

Too Real